KR 7 - Willkomen bei den Maiers

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

KR 7

Religion
Themen der 7. Jahrgangsstufe



Alter Lehrplan:

KR 7.1 Sprecher im Namen Gottes: Prophetinnen und Propheten
Autor: Günther Neumann
Inhaltliche Ziele und Ziele aus dem Bereich der Medienkompetenz:
Die SchülerInnen sollen
- Propheten des Alten Testaments kennen lernen.
- die Bedeutung der Propheten für die Bibel und den christlichen Glauben erkennen.
- den Umgang mit der biblischen Zitiertechnik erlernen.
- den Umgang mit einem Online-Nachschlagewerk einüben.
- erkennen, dass das Internet Quellen leichter zugänglich machen kann
Verschiedene Arbeitsblätter für die Sek. I zum Thema Amos
Geschichte Israels in Kärtchen, Die Anklagen des Amos, Was Amos den   Israeliten vorwirft, Lückentext zur Wiederholung
mit Downloadmöglichkeit (ZIP-Datei): http://www.lehrer.uni-karlsruhe.de/~za2126/Amos.ZIP
Die hier veröffentlichten Bausteine einer Unterrichtseinheit »Amos« sind   zusammen mit dem in vielen Schulen eingeführten »Kursbuch Religion 7/8« als Freiarbeitsmaterial eingesetzt worden. Die Methode der Freiarbeit ist dabei aber nicht zwingend.
Unterrichtsmaterialien zu Text und Interpretation des Jonabuchs
Eine Serie aus JS - Für Leute beim Bund. Das Magazin der Evangelischen Militärseelsorge Die Bibel ist voller farbiger Biographien, voller aufregender Geschichten mit dramatischen Wendungen, Geschichten von Leben und Tod, von Betrug und Mord, von Vergebung und Liebe auch. Es sind die Lebensgeschichten von Menschen, in denen sich das Leben Gottes ereignet. Zwei Dutzend aus der verwirrenden Vielfalt der biblischen Gestalten, der mächtigen und geringen, der närrischen und weisen, der   guten und bösen soll uns durch die Zeiten begleiten: Johannes von Patmos, Der verlorene Sohn, Johannes der Täufer, Thomas, Philemon, Stephanus, Markus, Zachäus, Judas, Petrus, Paulus, Simson, Josef, Salomo, Jesaja, Jona, Amos, Hiob, Elija, David,  Mose, Jakob, Abraham (ekd)

KR 7.2 Ausdruck einer tieferen Wirklichkeit: Symbole und Sakrament
Da Symbole wie auch Sakramente auf eine nicht-materielle Wirklichkeit hindeuten, muss man sie zu lesen verstehen. Hier ist ein Wörterbuch zusammengestellt, das auch dazu dienen soll, die mittelalterlichen und barocken Kirchen mit ganz anderen Augen zu betrachten, weil diese Kirchen immer den Himmel darstellen.
  • Was ist ein Symbol?
Tillich führt in seiner Definition vier fundamentale Merkmale an und grenzt Symbole von »bloßen« Zeichen ab.
Autor: Luscher, Birgit
Rundgang durch das weltweit erste Brotmuseum
(KR 7.2: hier: ein Gegenstand mit Symbolqualität, z.B. Brot)
8 Passionsbilder (und 6 Arbeitsblätter)
  • Zeichen und Symbole
  • Christliche Tiersymbole - Variationen eines Motivs
Bedeutung von Fisch, Taube und Hahn
(Dr. Martin Weimer, Altdorf)
Unterrichtsentwürfe, Schülerarbeitsmaterialien zum Thema "Taufe"
Informationen zum Themenkreis "Sakramente" - Im Anschluss daran ein aus 15 Fragen bestehendes Quizspiel.
Verantwortlich dafür ist die 7c der Realschule Hl. Kreuz aus Donauwörth
(Dr. Martin Weimer, Altdorf)
Jungen Menschen soll für den Weg des Erwachsenwerdens und der Selbständigkeit die Hilfe des Glaubens mitgegeben werden: Der Heilige Geist.
(Dr. Martin Weimer, Altdorf)
(Dr. Martin Weimer, Altdorf)

KR 7.3 Mit Konflikten umgehen lernen: christliche Orientierungshilfen
Gesprächstraining im RU - Unterrichtsanregungen Schülermaterial
Die Webseite des Konsortiums Ziviler Friedensdienst (ZFD) bietet Informations- und Bildungsmaterialien zum Programm Ziviler Friedensdienst und zu Ziviler Konfliktbearbeitung (ZKB).
Die Anregungen und Materialien sollen Lehrkräfte dabei unterstützen, in Schule und Unterricht ein achtsames und anerkennendes Klima zu schaffen und zu pflegen. Dazu gehört unter anderem
* sich gemeinsam auf Regeln und auf einen fairen Umgang miteinander zu verständigen
* Gefühle angemessen zum Ausdruck zu bringen
* einander zuzuhören
* einen konstruktiven Umgang mit Konflikten zu finden
* die Wahrnehmung von sich selbst und von anderen zu schärfen
* eigene Stärken und Schwächen zu erkennen
* wenn nötig, klare Grenzen zu setzen
Die Materialien richten sich an einzelne Lehrerinnen und Lehrer, enthalten aber auch Vorschläge für Teambildung und Schulentwicklung. Sie wurden an Haupt- und Realschulen sowie an Gymnasien von Lehrerinnen und Lehrern erprobt. Deren Rückmeldungen gingen ebenso in die ÿberarbeitung ein wie die Anregungen einer weiteren Expertenkommission aus Erziehungswissenschaftlern, Psychologen, Jugendforschern und Medizinern.
Autor: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung
Schulalltag, Klassenklima, Mobbing, Konflikte, Kommunikation, Perspektivwechsel, Schülermitbestimmung, Elternfeedback, individuelle   Lernfortschritte, kollegiale Fachbesprechung - die Handreichung bietet Tipps und Materialien für nahezu jede Situation im sozialen Miteinander des Schulalltags.
Autor: Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

KR 7.4 Sehnsucht nach einer neuen Welt: Jesu Botschaft vom Reich Gottes
Senfkorn, verlorenes Schaf, verlorener Sohn, Arbeiter im Weinberg stehen im Zusammenhang mit der Botschaft vom Reich Gottes. Sie alle zeigen etwas von Gottes neuer Welt. Nach dem gebundenen Unterricht können Kinder bei der Bearbeitung der Stationen zeigen, wie sie die Gleichnisse als Bilder und Geschichten zum Reich Gottes verstehen. (Grundschule)
Die Anfänge des Christentums in einer aufwendigen Online-Version (englisch)
Internet-Kurs über 12 Lektionen
The Pictorial Library of Bible Lands, the Historic Views of the Holy Land, and the content of BiblePlaces.com has been developed by Todd Bolen, Associate Professor of Biblical Studies at the Israel Bible Extension of The Master's College. He lives and teaches in Israel and has been photographing biblical sites and scenes throughout the Middle East since 1990.
  • Bibel
Eine Linksammlung (kath.ch): http://www.kath.ch/bibel.htm
  • Die Botschaft Jesu vom Reich Gottes hier und jetzt!
Ökumenische Initiative
          
KR 7.5 Andersgläubigen begegnen: die Muslime
Auf diesen Seiten erfährst du, wie die verschiedenen Religionen entstanden sind und wie die Menschen heute mit ihrem Glauben leben.
(www.kindernetz.de ist das Internet-Angebot der SWR Hörfunk- und Fernseh-Kinderprogramme)
ORF
Diese Material entstand überwiegend für eine Zusammenstellung von Freiarbeitsmaterial zum Thema Islam, Autorin: Lehr-Rütsche, Andrea
Diese Material entstand überwiegend für eine Zusammenstellung von Freiarbeitsmaterial zum Thema Islam. Eine ganze Reihe von Arbeitsblättern und Texten im Word-Format zu Themen wie Leben Mohammeds, arabische Lehnwörter, Koran und arabische Sprache, heiliger Krieg, Fatiha, Muslima, Gebet, Shahada, Jesus im Koran, Mekka, Scharia, Moschee   und Kirche
Einfache und meist recht verständliche Stichworte zu islamischen Glaubensvorstellungen. Sozusagen ein islamisches relilex. Wird laufend ausgebaut.
Diese Arbeitsblätter und Texte sind im Rahmen einer Freiarbeitswerkstatt des Ev. Schuldekanates Schorndorf/Waiblingen entstanden.
Zu folgenden Unterthemen liegen Arbeitsblätter im PDF-Format vor:
Moschee und Kirche und Lösungsblatt - Koran und Lösungsblatt -  Gottesbild - Fünf Säulen des Islam und Lösungsblatt - Fünf Säulen des Islam - Quiz und Lösungsblatt - Beten - Gebetshaltung und Lösungsblatt -   Ramadan - Islam und Politk - Muslime in Deutschland - Zum Kopftuch - Frauen in Koran und Bibel und Lösungsblatt - Christentum/Islam Vergleich und Lösungsblatt - Quiz und Lösungsblatt - Vertiefungsspiel und Lösungsblatt - Meditation
  • „Was soll ich glauben?“
Unter diesem Titel   geht DIE ZEIT dem Phänomen der großen Weltreligionen nach. In Interviews, Hintergrundberichten und Analysen beschäftigen sich ZEIT-Autoren ausführlich mit der Faszination des Glaubens, der wachsenden Bedeutung von Religionen und dem Wiedererwachen religiöser Symbolik - ohne dabei jedoch die Schattenseiten zu ignorieren.
Religionen der Welt - Wissenskarten der Medienwerkstatt MühlackerVerlagsgesellschaft.
Themenarchiv mit Artikeln für Hausaufgaben oder Referate
Christliches Leben in Geschichte & Gegenwart -Feiern, Feste & Bräuche - Religiöse Strömungen
Weltreligionen: Islam, Judentum, Hinduismus, Christentum
Das Angebot ist kostenlos aber registrierungspflichtig!  
In zwei Doppelstunden erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler durch   ein Lernen an Stationen die Grundlagen des Islam.
In einem Lernweg-Heft notieren sie ihre Ergebnisse. Es bietet sich an, die direkten Lebenswelterfahrungen von Mitschülerinnen und Mitschülern in den Unterricht einzubinden, eventuell fächerübergreifend.
vollständiger Abdruck der deutschen Übersetzung des englischen A Brief Illustrated Guide to Understanding Islam (ein kurzer illustrierter Wegweiser, um den Islam zu verstehen)
Heft 26/27 27. Juni 2007
Beiträge von K.H. Ohlig (Frühgeschichte des Islam), A. Akasoy (Glaube und Vernunft im Islam), M. Khan (Demokratie und islamische   Staatlichkeit), N.C. Tiesler (Europäisierung des Islam...), D. Bergmann (Bioethik und Scharia), K. Hafez & C. Richter (Das Islambild von ARD und ZDF).
Virtuelle Ramadankalender und mehr Informationen über den Fastenmonat auf diesen Seiten!
Die Unterrichtssequenz setzt sich aus zwei Doppelstunden zusammen. In der ersten Doppelstunde werden die Themen "Essen und Trinken", "Geschlechter und Sexualität" sowie "Bilder und Symbole" angesprochen. In der zweiten Doppelstunde geht es um die Themen "Feste im Jahr" und "Stationen im Leben".
Diese Homepage des Jesuiten und Islam-Kenners Christian W. Troll bietet   die Möglichkeit, das Buch “Muslime fragen, Christen antworten” online zu   lesen. Das Büchlein ist eine gute Bestandsaufnahme der muslimischen Glaubensvorstellungen und der präzisen und verlässlichen Antworten dazu aus christlicher Sicht. Die Texte sollen Christen in die Lage versetzen, Muslimen auf deren Fragen nach den Grundlagen des christlichen Glaubens Auskunft zu geben.
Das arabische Wort »qantara« bedeutet Brücke. Mit dem gemeinsamen   Internetportal Qantara.de wollen die Bundeszentrale für politische Bildung, die Deutsche Welle, das Goethe-Institut und das Institut für Auslandsbeziehungen zum Dialog mit der islamischen Welt beitragen. Es ist also kein direkt von Muslimen verantwortetes Medium. Trotzdem finden sich viele islamische Autoren auf den Seiten, die einen starken Debattencharakter haben. Das Projekt wird vom Auswärtigen Amt der Bundesrepublik Deutschland gefördert.
»Nostra aetate«: Erklärung über das Verhältnis der Kirche zu den nichtchristlichen Religionen
Der Autor (Andreas Otte) hat diese Doppelstunde für die Arbeit mit Computer und Internet konzipiert.
16 Arbeits- und 9 PDF-Lösungsblätter von der Homepage der FWU in München. Ursprünglich als Begleitmaterialien zum FWU-DVD-Film »Islam« entwickelt, können sie aber großteils auch als eigenständige Arbeitsmaterialien verwendet werden.
private Site, Zitat: »Diese Webseiten sollen ein kleiner Beitrag zum Dialog zwischen Menschen, Kulturen und Religionen sein. Sie sind ein Versuch, mit den Menschen in Kontakt zu kommen, die ähnliche Interessen wie ich haben."
Gliederung des Artikels Moschee: Funktion, Vorbild: Moschee von Medina, regionale Stile, Inventar: Elemente einer Moschee, Etikette: Verhalten in einer Moschee (Wilhelm Sabri Hoffmann)
Verantwortung für die Schöpfung aus islamischer Sicht. Referat von Andrea Saleh, in Österreich gehalten in der Evangelischen Akademie Wien am 12.12.02
Die beschreibenden Texte der Arbeitsblätter stammen, soweit nicht anders angegeben, aus: H. Küng, Spurensuche. Die Weltreligionen auf dem Weg, München (Piper) 1999.
Die Seiten von Helmut Kerber informieren ausführlich über den Islam: Zu Geschichte, Koran, Feste, die Rolle der Frau, Konflikt Juden - Araber, Ausbreitung, religiöse Richtungen finden sich hier eine gute Übersicht und viele Unterrichtsmaterialien ...
von Uta Hartwig (Fachberaterin Geschichte bei Lehrer Online)
Initiationsritus wie Taufe, Beschneidung, etc; Religionsmündigkeitsritus wie Erstkommunion, Firmung, Konfirmation, Bar und Bat Mitzwa; Fortpflanzungsritus wie Hochzeit; Bestattungsritus wie Beerdigung...
(übersichtliche Darstellung in Tabellenform mit Quiz)
Zentralrat der Muslime in Deutschland
(Themenschwerpunkt "Frau im Islam")
Lehrplanbezug: Selbstverständnis und Aufgaben der Frau
Wichtige Fragen über den Islam werden beantwortet (auf »Islam« klicken!):
Wer sind Muslime? - Was glauben die Muslime? - Wer ist Muhammed? - Wie   hat sich der Islam auf die Übrige Welt ausgewirkt? - Was ist der Koran?  - Die 5 Säulen des Islam - Muslimisches Leben in der Familie - Wie sichert der Islam Menschenrechte und Gleichheit? - Was sagt der Islam zum Krieg? - Wie erhöht der Islam die Stellung der Frauen? - Wie verhält sich der Islam zum Christen- und Judentum? - Warum wird der Islam oft missverstanden?
(Fatih Moschee Bremen)
Diese Seite gibt eine Übersicht der aktuellen Feste und Feiertage im laufenden Jahr. Am Schluss dieser Seite finden Sie Links zu detaillierten Angaben. Sie können auch auf die Religionsbezeichnungen klicken, sofern sie als verlinkt bezeichnet sind.
Ausgewählte Feste und Feiertage verschiedener Religionen und Kulturen mit  interreligiösem Festkalender und weiterführenden Links.
Lexikon des ORF (Wien) zu den Religionen Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam, Judentum, Ägyptische Religion, Chinesische Religion
Auf der Biographien-Seite von ReligiON finden Sie die Lebensläufe wichtiger Persönlichkeiten aus dem Bereich der Religionen.

KR 7.6 Nach den Ursprüngen fragen: Anfänge des Christentums in unserer Heimat
(Rudolf Weber, Auerbach/Opf.)
einfache Erklärung des Mönchtums
Ein Weg der Nachfolge: christliches Ordensleben
Ein Weg der Nachfolge: christliches Ordensleben
Missionszentrale:   http://www.mzf.org
Ein Weg der Nachfolge: christliches Ordensleben
Ein Weg der Nachfolge: christliches Ordensleben
Die Pagina Monastica von Eric Steinhauer. Die neuen Links befinden sich am Anfang der Startseite!
Dass Glaube und Kirche keineswegs langweilig und trocken sind, zeigen die Ordensbrüder von Maria-Hilf. Mit pfiffigen Ideen und viel Humor führen die Mönche durch ihren Orden.
Forschungsstelle für Vergleichende Ordensgeschichte (FOVOG) an der KU Eichstätt

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü